Aktuelles

April/Mai 2019: In vielen Arbeitsstunden, diversen Arbeitseinsätzen und viel Schweiß haben die Mitglieder des Burgfördervereins die Bühne auf der Burg erneuert. Pünktlich zum Mittelaltermarkt konnte die nun größere Bühne fertiggestellt werden.

13. April 2019: Am Samstag trafen sich bei schönstem Aprilwetter 10 Helfer des Burgfördervereins zu einem erneuten Arbeitseinsatz an der Moschellandsburg. Ziel war es dieses Mal, den Eingangsbereich der Burg ansprechender zu gestalten und zugleich die Wiese unterhalb der Ruine künftig vor einem unbefugten Befahren zu schützen. Dies hatte gerade im Winterhalbjahr der Grünfläche stark zugesetzt und erhebliche Schäden verursacht.

26. März 2019: Einladung zur jährlichen, ordentlichen Mitgliederversammlung.

09./16. Februar 2019: In zwei Arbeitseinsätzen haben Mitglieder des Burgfördervereins damit begonnen, die Grünanlagen der Moschellandsburg zu überarbeiten. Diese Arbeiten werden über das Frühjahr fortgesetzt, um so die gesamte Anlage in einen ansprechenden und gepflegten Zustand zu versetzen.

Januar 2019: Seit Januar wird in Zusammenarbeit mit der Zimmerei Kessler/Alsenz die Sanierung der rückwärtigen Dachtraufe der Schutzhütte durchgeführt. Die Regenrinne auf der Vorderseite war im Vorjahr komplett saniert, und eine große Gaube war angebaut worden. Nachdem der Gerüstbau-Betrieb Kemmesies/Bad Kreuznach auf dem schwierigen und abschüssigen Hang das Gerüst gestellt hatte, wurden durch Vereinsmitglieder bei frostigen Temperaturen die Dachziegel z.T. abgedeckt und die notwendigen Abrissarbeiten durchgeführt. Dabei zeigte sich, wie marode und undicht die alte Regenrinne war. So waren über die Jahre mehrere Sparrenköpfe vollständig verfault, was einen teilweisen Neuaufbau der Unterkonstruktion notwendig macht. Auch die Regenrinne muss dabei komplett erneuert werden. Um Kosten zu sparen wurde das neu zu verbauende Holz durch Vereinsmitglieder zweimal gestrichen und wird im Anschluß durch die Zimmerleute eingebaut. Durch die Gesamtmaßnahme wird die Schutzhütte künftig rundum vor Regen geschützt, was bislang aufgrund der alten Dachform nicht vollständig der Fall war. Insgesamt wird die Instandsetzung des Daches der Schutzhütte rd. 25 000,-€ kosten und zeigt, wie das Engagement des Fördervereins den städtischen Haushalt damit entlastet.

 

24. Juni 2018: Der 19. Mittelaltermarkt war für sowohl für die Stadt Obermoschel im Allgemeinen, wie auch für den Burgverein im Speziellen sehr erfolgreich. Wir haben uns mit unserer Taverne und der Kuchentheke wieder sehr gut dargestellt und die Stadt bei der Organisation kräftig unterstützt. Dafür danken wir allen Helfern! Wir freuen uns am 20. Mittelaltermarkt auf ein besonderes Jubiläum mit einem Konzert-Highlight am Freitagabend.

 

1. Juni 2018: Pünktlich zu Beginn des 19. Mittelaltermarktes wurden die Restaurierungsarbeiten der beeindruckenden Mauer am Eingang zum Marktplatz fertiggestellt. Durchgeführt wurde die aufwändige Restaurierung durch das Landesamt für Denkmalpflege und die Stadt Obermoschel, die die Kosten von rd. 36 000,-€ aufbringen musste.

 

 

05. Mai 2018: Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich die Mitglieder auf der Burg zum gemeinsamen Frühjahrsputz.

10. April 2018: Einladung zur jährlichen, ordentlichen Mitgliederversammlung.

25. März 2018: Der Burgverein beteiligt sich am Wanderauftakt am Donnersberg mit Bewirtung der Wanderer auf der Moschellandsburg.

01. November 2017: Der Vorsitzende des Fördervereins zur Unterhaltung der Moschellandsburg e.V. übergab dieser Tage einen Laubbläser an die Arbeiter der Stadt Obermoschel. Gerade bei Pflegemaßnahmen auf der Moschellandsburg war den Vereinsmitgliedern um ihren Vorsitzenden Hans Ruppert aufgefallen, wie mühsam sich die Arbeit der städt. Mitarbeiter bei der Beseitigung des reichlich anfallenden Laubs mit Rechen und Besen gestaltet. Aus diesem Grunde wurde beschlossen, der Stadt ein entsprechendes Gerät zu spenden, mit dem die gleiche Arbeit in kürzerer Zeit und mit deutlich geringerem Aufwand zu bewältigen ist. 

08. Oktober 2017: Auch dieses Jahr beteiligte sich der Burgverein mit Speisen, Getränken und gemütlicher Athosphäre am Herbstmarkt in Obermoschel.

Juli 2017: Installation des neuen Verteilerkastens in der Schutzhütte, den die Fa. Rahn aus Schiersfeld eingebaut hat.

 

Bei dieser Gelegenheit wurden auch die z.T. defekten Halogenstrahler in der Schutzhütte durch die Fa. Rahn gegen neue LED-Lampen ausgetauscht, die deutlich stromsparender sind. Ebenso wurde ein defekter FI-Schalter im Sicherungskasten des Kellers ausgetauscht.

Für diese Maßnahmen wurden rd. 20 000,-€ investiert, die der Förderverein mit seinen Mitgliedern und Unterstützern erarbeitet hat. Diesen dafür unser großer Dank!

Mai 2017: Pünktlich zum Mittelaltermarkt wurde die neue Gaube fertiggestellt, die der Burgverein an die Schutzhütte hat anbauen lassen. Bauausführend war die Zimmerei Kessler/Alsenz. Dabei wurde auch die marode Regenrinne an der Vorderseite der Schutzhütte instandgesetzt (die Rückseite soll schnellstmöglich folgen). Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer.