19. Mittelaltermarkt auf der Moschellandsburg in Obermoschel am 9. und 10. Juni 2018

Alljährlich findet dieser wunderschöne, mittelalterliche Markt mit seinem großem Ritterlager auf der Moschellandsburg im Nordpfälzer Bergland statt. Viel gibt es zu sehen, in der fahnengeschmückten Zeltstadt, am Fuße der einst mächtigen Wehranlage. Die etwa 150 Darsteller im Lager stellen die verschiedenen Epochen des „dunklen Mittelalters“ möglichst authentisch dar. Von den Wikingern über die Kreuzfahrer bis zu Rittern des Hochmittelalters ist alles vertreten. Der Marktbereich in den Mauern der Burg ist den Händlern und Handwerkern vorbehalten. Korbflechtern, Schmieden und Schuhmachern kann man bei ihrem alten Handwerk über die Schulter schauen. Das Angebot der Händlerschar lässt keine Wünsche offen und reicht von mittelalterlicher Gewandung und Geschirr über Geschmeide, bis zu Waffen für die Großen und die kleinen Recken. Zahlreiche Händler versorgen das hungrige und durstige Volk mit ausgewähltem Speis und Trank. Ob Flammkuchen, transsilvanischer Hochzeitskuchen oder ein Stück von der Sau, hungrig muss hier keiner nach Hause gehen. Gaukler, Feuerspucker und Musikanten sorgen für allerlei Kurzweil und der Herold wird nicht müde, den nächsten Punkt im Programm lauthals zu verkünden.

 

              Lagekarte für die Anreise                                          Aufbauplan 2018 groß (2,6 MB)